Diese Pflanzen dürfen niemals nebeneinander gepflanzt werden!

Eine Einführung zum Thema

Wenn es um Gartenarbeit geht, wird oft über die Wahl der richtigen Pflanzen für den richtigen Ort gesprochen. Aber wussten Sie, dass es auch Pflanzen gibt, die sich nicht gut miteinander vertragen? Obwohl es allgemein bekannt ist, dass manche Pflanzenarten gut miteinander auskommen und sich gegenseitig unterstützen können, ist es auch wichtig zu wissen, welche Pflanzen besser getrennt voneinander angebaut werden sollten. In diesem Artikel werden wir uns einige Pflanzen ansehen, die als schlechte Nachbarn bekannt sind.

Tomaten und Kartoffeln: Keine gute Kombination

Tomaten und Kartoffeln werden oft zusammen angebaut, aber sie sind keine guten Nachbarn. Beide Pflanzen gehören zur Familie der Nachtschattengewächse und sind daher anfällig für einige der gleichen Krankheiten und Schädlinge. Wenn sie zusammen angebaut werden, können sich diese Probleme leicht verbreiten. Darüber hinaus können Kartoffeln das Wachstum von Tomaten blockieren, da sie viel Platz und Licht benötigen.

Basilikum und Gurken: Nicht die beste Wahl

Basilikum und Gurken werden häufig zusammen in Salaten und Sandwiches verwendet, aber als Nachbarn sind sie nicht unbedingt die beste Wahl. Während Basilikum dazu beitragen kann, Schädlinge wie Blattläuse von den Gurken fernzuhalten, kann das Wachstum von Gurken durch das Vorhandensein von Basilikum gehemmt werden. Gurken benötigen viel Platz und Licht, und wenn sie neben Basilikum wachsen, können sie schnell überschattet werden.

Erbsen und Zwiebeln: Eine unglückliche Paarung

Erbsen und Zwiebeln können zusammen angebaut werden, aber es ist keine ideale Kombination. Zwiebeln produzieren Chemikalien, die das Wachstum von Erbsen hemmen können. Darüber hinaus benötigen Erbsen viel Wasser und Zwiebeln bevorzugen trockenere Bedingungen, daher kann es schwierig sein, die Bewässerung für beide Pflanzen zu optimieren.

Möhren und Dill: Kein harmonisches Duo

Möhren und Dill werden oft in der gleichen Umgebung angebaut, aber sie sind keine guten Nachbarn. Dill produziert Chemikalien, die das Wachstum von Möhren hemmen können. Außerdem können Dillpflanzen bei feuchtem Wetter Schimmel entwickeln, was sich negativ auf das Wachstum der Möhren auswirken kann.

Lauch und Bohnen: Besser getrennt

Lauch und Bohnen können zusammen angebaut werden, aber es ist möglicherweise besser, sie getrennt zu halten. Lauch produziert Chemikalien, die Bohnen hemmen können, und die beiden Pflanzen konkurrieren um Nährstoffe im Boden. Wenn Sie diese beiden Pflanzen nebenbei anbauen möchten, ist es am besten, einen Abstand von mindestens einem halben Meter zwischen ihnen zu lassen.

Fazit

Wenn Sie einen Gemüsegarten anlegen, ist es wichtig, nicht nur darauf zu achten, welche Pflanzen gut zusammenpassen, sondern auch darauf zu achten, welche Pflanzen besser getrennt voneinander angebaut werden sollten. Durch die Berücksichtigung von Pflanzpaarungen und -kompatibilität können Sie sicherstellen, dass Ihre Pflanzen gesund bleiben und optimal gedeihen. Achten Sie darauf, dass Sie Pflanzen, die schlechte Nachbarn sind, getrennt voneinander anbauen, um ein gesundes Wachstum zu fördern.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Subir