Warnung: Vermeide diese Geschenke für deinen Partner um jeden Preis!

Die Schenkung ist eine Form der zwischenmenschlichen Beziehung, die gewöhnlich genutzt wird, um Liebe, Zuneigung, Dankbarkeit oder Bewunderung zum Ausdruck zu bringen. Das Schenken kann aber auch zu Missverständnissen führen, insbesondere wenn es um Geschenke geht, die an den Partner gegeben werden. In diesem Artikel wollen wir uns daher mit der Frage auseinandersetzen: Was darf man dem Partner nicht schenken?

Materielle Geschenke

Schmuck

Schmuckgeschenke können ein Grundstein der Beziehung sein, aber auch sich als ein schlechter Schachzug herausstellen, insbesondere wenn sie sehr kostspielig sind. Schmuck als Geschenk kann zum Druck führen, dass der Schenkende etwas teures zurückbekommen sollte, um die Beziehung zu equalisieren. Außerdem kann es vorkommen, dass der Partner gar keinen Schmuck mag oder sogar eine Allergie gegen das Material hat.

Haustiere

Ein Haustier als Geschenk kann sehr romantisch erscheinen, aber man sollte bedenken, dass es als Verantwortung wahrgenommen wird, die gemeinsam getragen werden sollte. Haustiere brauchen Futter, medizinische Versorgung und viel Zeit und Aufmerksamkeit. Eine Entscheidung, gemeinsam ein Haustier zu haben, bedarf langen Überlegungen und sollte niemals durch ein ungeplantes Geschenk beeinflusst werden.

Persönliche Geschenke

Aufdringliche Geschenke

Geschmack und Vorlieben sind sehr individuell und subjektiv. Es gibt keine Einheitsgröße, die zu allen passt. Deshalb sollte man beim Schenken darauf achten, nicht zu aufdringlich zu sein. Zum Beispiel kann das Schenken von parfumierten Körperpflegeprodukten oder Parfüm dazu führen, dass man ungewollt den Duftgeschmack des Partners beeinflusst.

Persönliches aus der Vergangenheit

Geschenke, die an einen gemeinsamen Moment oder an die Vergangenheit erinnern, können sehr emotional sein und zum Ausdruck bringen, wie gut man den Partner kennt. Dennoch sollte man vermeiden, etwas zu schenken, dass den Partner an eine damalige Beziehung, die nicht so glücklich endete, erinnert.

Übertriebene Geschenke

Geschenke, die den finanziellen Rahmen sprengen

Übertriebene, teure Geschenke können sehr beeindruckend sein, aber man sollte immer den finanziellen Hintergrund bedenken. Wenn der Schenkende wesentlich mehr zahlen kann oder will, als der Partner, kann das zu unangenehmen Momenten führen. Außerdem kann die Erwartung, dass man jedes Jahr ein größeres Geschenk macht, eine Beziehung belasten.

Invasion der Privatsphäre

Geschenke, die in die Privatsphäre des Partners eindringen, sollten vermieden werden. Zum Beispiel, sollte man keine Intimwäsche oder andere persönliche Gegenstände verschenken, die den Partner dazu bringen, sich unwohl zu fühlen.

Insgesamt sollte man beim Schenken immer die Bedürfnisse und Erwartungen des Partners im Auge behalten und nicht egoistisch sein, indem man das eigene Image betonen möchte. Schließlich ist das Schenken eine Form der Liebe und kein Wettrennen darum, wer das größere und teurere Geschenk machen kann.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Subir